Kastanienkuchen mit Karamellsauce

Ein Kuchen mit einer Sauce, und das aus nur fünf Zutaten (plus Wasser) vorausgesetzt, man hat 1kg Crème de Marrons zur Hand.
In Deutschland kann es recht schwierig sein, Confiture de Marrons / Crème de Marrons, also Kastanienmarmelade zu finden. Bonne Maman macht sie, aber sie ist äusserst selten in den hiesigen Supermarktregale zu finden. Kaufhof an der Kö - für die Düsseldorfer - hatte welche aus der Ardèche, aber da die Delikatessenabteilung durch pastellrosane Schuhe mit Puschel ersetzt wurde, fällt diese Option aus. Gefunden habe ich bei Edeka in Bilk welche, nachdem ich vor dem Konfitürenregal einen hilfsbereiten Herr gefragt habe, der welche am Lager hatte. Fotografiert ist sie hierunter (Marke Zuegg) neben der Sorte, die ich in der Ardèche bevorzugt kaufe, oder wenn ich nicht dahin reise, Online (mit anderen Kastanienprodukte wie Bruch von Marrons glacés) bei Imbert. Diehier gekaufte Version scheint weniger Kastanien und mehr Zucker zu beinhalten, was erklären könnte, dass der Kuchen weniger fest wurde als mit der edleren Version, dennoch würde ich es mit der Sorte wieder backen, wenn ich meine Lieblingssorte nicht vorhanden sein sollte.

Und jetzt zu dem Rezept. Den Kuchen habe ich zuerst in dem gemütlichen Salon de Thé der (Tochter der) Autorin, und den habe ich nicht vergessen. Für kalte Tage, lieber mit Tee als mit Kaffee, was mich angeht, nach einem Spaziergang ist es ideal. Das Rezept habe ich später in einem sehr guten Kochbuch über Kastanien gefunden, das von einem Verein herausgegeben wurde. La châtaigne en cuisine heisst es, und es scheint nur beim Herausgeber zu finden sein, den ich hier verlinke. Ungefähr die Hälfte der Rezepte stammt von Christiane Brioude (Link anklicken lohnt: Neben ein Porträt der Köchin ist ein Kastaniensuppe-Rezept in Englisch auch dort zu finden, und überhaupt viele interessante weitere Beiträge), die andere Hälfte von weiteren Köche aus der Ardèche.

Gâteau de châtaigne, sauce au caramel (von Christiane Brioude in La châtaigne en cuisine)

Für den Kuchen
1kg confiture de châtaigne/Kastanienmarmelade/Crème de Marrons
4 Eier, getrennt
200g geschmolzene Butter

Für die Sauce
300g Sahne
200g Zucker
100g Wasser

Backofen auf 180°C vorheizen.
Die Konfitüre mit den Eigelbe und die geschmolzene Butter mischen.
Die zu Eischnee geschlagene Eiweisse vorsichtig dazu geben.
In eine runde gebutterte Form (eventuell mit Backpapier um das Herausnehmen zu vereinfachen) geben und 45 Minuten backen.

Während des Backens Karamell aus dem Zucker und dem Wasser kochen. Die Sahne dazu geben, und kochen, bis es leicht dickflüssig wird. Kühlen lassen, und mit den Kuchen, entweder lauwarm oder kalt, servieren.

(Hastig geschossenes Bild, bevor der Kuchen alle wurde...)  

Was man noch wissen kann:
Wenn man nicht über 1kg Kastaniencrème verfügt, sondern nur über ein Glas, kann man ein Ardéchois backen.

1 Kommentar:

ostwestwind hat gesagt…

Danach muss ich einmal Ausschau halten; nach diesem Kastanienaufstrich.