Knollensellerie, Rohschinken und Thymiansuppe

Ich esse im Winter praktisch jeden Abend Gemüsesuppe, wie ich schon einige Male beschrieben habe, aber manchmal nehme ich ein Rezept, und mache etwas anderes. Diese Suppe habe ich in der Good Food Zeitschrift von October 2012 gefunden, und einer der Gründe, warum ich es gemacht habe, ist dass man sie einfrieren kann. (Ich versuche immer mehr, ein bisschen selbstgemachter Vorrat zu haben.) Im Rezept habe ich die Pancetta - auf die Schnelle nicht gefunden - durch spanischen Schinken ersetzt, statt frischer Hühnerbrühe habe ich etwas von Ariake benutzt (in Frankreich gekauft) und das einzige, was mir in dem Rezept gestört hat, ist das kein Gewicht für die Sellerie-Knolle vorgegeben wurde. Meine war offensichtlich größer als im Original, so dass ich nachwürzen musste, aber dadurch habe ich mehr einfrieren können.


Knollensellerie, Rohschinken und Thymiansuppe (leicht abgeändert nach Celeriac, pancetta & thyme soup)

Für 4-8 je nach Knollengröße
Olivenöl
100g Rohschinken
Butter
1 große Zwiebel, grob gehackt
1 Lorbeerblatt
1 großer Bündel Thymian
1 Knollensellerie, geschält und gewürfelt
850ml Hühnerbrühe
100g Crème Fraîche


Ein bisschen Öl in einem Topf erhitzen. Den Schinken auf beide Seiten anbraten, bis er knusprig ist. Zur Seite stellen.
Ein Stückchen Butter im selben Topf schmelzen lassen, Zwiebel, Lorbeer und Thymianstiele hinzugeben und 10 Minuten kochen, bis der Zwiebel gerade anfängt, Farbe anzunehmen. Die Selleriestücke geben und zwei weitere Minuten kochen.

Die Brühe darüber giessen, und 10 Minuten köcheln lassen, bis der Sellerie weicher wird. Die Crème Fraiche dazu geben und zum kochen bringen. Lorbeer und Thymian herausfischen, und die Suppe pürieren, bis es sämig ist. Die Hälfte der Thymianblätter darunter mischen, und mit dem Schinken, weitere Thymianblätter und ein bisschen Olivenöl servieren.

Keine Kommentare: