Herbstfrüchte aus der Pfanne

Inspiriert durch ein Rezept von Alain Ducasse in Nature : Simple, sain et bon, habe ich mit vorhandenen Obst diesen Nachtisch gemacht. Ducasse hat eine Sommer und eine Winterversion, und in beide Fälle serviert er noch frisches, ungekochtes Obst dazu (Himbeer im Sommer, Mandarinen im Winter). In der Winterversion löscht er den Karamel aus der Pfanne mit Orangensaft. Ich hatte weder Mandarinen noch Orangensaft (und genug Alkohol auf dem Tisch, um nichts derart in dem Nachtisch finden zu wollen), also habe ich diese vereinfachte Version gemacht.

Poêlée de fruits d'automne (frei nach Alain Ducasse)

Für vier Personen:
2 Äpfel
2 Birnen
2 große Pflaumen
1 EL Honig
1 EL Olivenöl
1 Vanillestange
ein bisschen Thymian

Honig, Olivenöl, Thymian und aufgeschlitzte Vanille erhitzen, bis der Honig karamelisiert. Das geputzte, entkernte und geviertelte Obst dazu geben und 3 bis 4 Minuten kochen.

In vier Schälchen geben und warm servieren.

Kommentare:

jultchik hat gesagt…

Véronique, es sieht sehr lecker aus!
avec crème glacée à la vanille est un péché :)

Dzoli hat gesagt…

Manchmal sind ,wie Ducasse es rechtlich erkannt hat einfache Sachen am lekkersten:)