Céleri au coing à la citronelle

Seit einigen Jahren gibt es in jeder Ausgabe der französischen Zeitschrift Psychologies Magazine zwei Rezepte von Alain Passard, die sich jedesmal um ein anderes Gemüse drehen. Ich hatte auch schon mal ein Rezept aus dieser Quelle verbloggt, ein Hummus von Sellerie und kann nur empfehlen, die Zeitschrift am Kiosk durchzublättern (die findet man leicht in manche deutschen Bahnhöfe), denn es gibt häufig interessante Vorschläge. Mit fünf Zutaten inklusive Salz endet man hier mit einem tollen Geschmackserlebnis, ein Jagd zwischen erdigen Töne und dem frischen Lemongrass, die mir lange in Erinnerung bleiben wird.

Sellerie mit Quitten und Lemongrass

Für 4 Personen
2 kleine Sellerieknollen
2 kleine Quitten
1 Stange Lemongrass
50g Salzbutter (beurre demi-sel)
Fleur de Sel


Sellerie und Quitten bürsten und schälen, und in 2cm breite Viertel schneiden. In einer antihaftbeschichtete Pfanne die Butter schmelzen und die Obst und Gemüsestücke auf der flachen Seite legen, mit der in vier Teile durch die Länge geteilte Lemongrassstange, die Kontakt mit dem Boden haben sollten. 4 EL Wasser hinzufügen, und mit einem Stück Backpapier decken.

15 Minuten auf milder Flamme köcheln lassen, und das Papier entfernen damit der Saft verdämpft. Dann die Flamme hören stellen um beide Seiten der Obst- und Gemüsestücke gold anzubraten. Die Stücke auf vier Teller verteilen, den Saft in der Pfanne mit zwei EL Wasser ablöschen und mit den vier Stücke Lemongrass auf die Teller verteilen. Sofort servieren.

Kommentare:

Ti saluto Ticino hat gesagt…

sehr, sehr interessant, das ruft nach Ausprobieren!

design elements hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.