Weihnachten vor Weihnachten

Frischer Trüffel aus dem Markt in Richerenches



Jakobsmuschel mit Trüffel gefüllt. Genial! Danke Katia.
Rühreier mit Trüffel. Auch perfekt.
Crique mit Trüffel, mit einem grünem Salat serviert. (Rezept der Crique folgt).
Kein Trüffel-Nachtisch, aber Safran Panna Cotta mit Rosenwasser-Granatapfel
Allen Lesern wünsche ich frohen Weihnachten!

Kommentare:

Schicke Mona hat gesagt…

Leider hab Trüffel immer noch nicht probiert, aber bald :) Bin schon ungeduldig. Schmecken sie wirklich so gut, wundere ich mich ständig

Kirsten hat gesagt…

Hallo, hab Deinen Blog gerade erst entdeckt und werde bestimmt öfters mal vorbei schauen :) Gibt es für die hier erwähnte Safran-Panna-Cotta mit Rosenwasser-Granatapfel ein Rezept? Ich plane nämlich bald ein orientalisches Menü und das hört sich nach einem perfekten Dessert an... Liebe Grüße!

Véronique hat gesagt…

@Kirsten: Ursprünglich habe ich die Idee aus der Essen und Trinken (glaube ich!) Ausgabe für Weihnachten 2009 genommen. Panna Cotta mache ich mit Sahne, Zucker und Agar Agar, und ich brauche kein Rezept dafür, einfach nach Gefühl. Das hilft Dir nicht wirklich, aber nimmt einfach ein bewährtes Rezept und ersetzt das PArfum durch Safran, das am besten übernacht in ein klein bisschen Flüssigkeit gelegt wurde. Im Originalrezept wurde die hälfte eines Granatapfels zu Saft gemacht (mit flotte Lotte), mit Zucker zu sirup reduziert und mit Rosenwasser abgeschmeckt. Die Kerne der anderen Hälfte kamen roh auf der panna cotta mit Granat-Rosenwasser-Sauce. Es ist extrem lecker, und sollte jemand das eigentliche Rezept haben, hätte ich auch Interesse: Ich habe es nur schnell mal gelesen, kurz danach gemacht, aber nie notiert...