Galette des Rois 2009: die endgültige Version

Versprochen, es ist mein letzter Beitrag zu der Galette des Rois in diesem Jahr. Ich habe aber gestern eine gebacken, die geschmacklich wirklich Top war, und dabei basiert sie auf das einfache Rezept vom letztem Jahr, das ich verbessert habe. Ein Foto der gebackenen Galette habe ich nicht, schon wieder. Wie häufig wurde sie auswärts gegessen.

Galette des Rois 2009

Für 8-10 Pers.
8 Quadrat Butterblätterteig, (400g)
120g Puderzucker120g Mandelpulver von geröstete Mandeln (Rapunzel)
120g Butter bei Zimmertemperatur
3 Eier
50g Marzipan, fein gewürfelt
15-20cm Angelika, gewürfelt
3 Kapseln Orangenblütenwasser
Einige Tropfen Orangenöl
1 Fève
1 Krone

4 Quadrate Butterblätterteig stapeln, und mit dem Nudelholz zu einen Viereck dehnen. (Danke für die Idee an Barbara von Barbaras Spielwiese.)Mit den vier anderen Quadrate einen weiteren Viereck der selben Größe formen. Zur Seite legen.
Den Backofen bei 180°C vorheizen.
Zwei Eier in einem Schüssel zu einer Omelett schlagen. (Das dritte Ei wird nur für die Oberfläche verwendet.)
In einem anderen Schüssel die weiche, aber nicht warme und nicht flüssige Butter zusammen mit dem Zucker und der Butter zu einer cremigen Mischung verarbeiten. Die geschlagenen Eier, das Orangenblütenwasser und das Orangenöl dazu geben und vermischen. Angelika und Marzipan hinzufügen, und erneut vermischen.


Auf einem Blech ein leicht befeuchtetes Backpapierblatt legen. Den ersten Viereck Blätterteig darüber legen. Die Crème darüber verteilen, bis maximal 1 cm vor dem Rand. Die Fève darin verstecken. Mit einem Pinsel die Ränder befeuchten, und den zweiten Kreis darauf kleben, in dem auf die Ränder gedrückt wird. Mit dem geschlagen dritten Ei bepinseln, eventuell noch Muster mit der spitzen Spitze eines spitzen Messer darauf zeichnen. In der Mitte ein kleines Loch stechen. In dem heißen Backofen, in der unteren Hälfte, 20 bis 25 Minuten lang backen. Kühlen lassen, bevor es serviert wird.



Was mir aufgefallen ist:
Das Mandelpulver, das ich genommen habe, trägt zu einem großen Teil zum Erfolg dieses Rezepts bei. Ich vermute, dass man klassische Mandelpulver im Backofen leicht rösten kann.
Statt Orangenöl kann man Orangenschale benutzen. Orangenlikör passt auch dazu. Es verbessert enorm das Rezept, kandiertes Obst und Zitrusfrüchte in einer oder anderer Form hinzügen.

Kommentare:

Nysa hat gesagt…

galette des rois-rezepte sind nie genug, aber wenn das die endgültige version ist, dann vertraue ich dir und speichere das rezept für nächstes jahr ab ;-)

Véronique hat gesagt…

Schön, dass Du es so siehst :-)

Frau Currywurst hat gesagt…

Dein endgültiges Rezept? Dann bist du wesentlich weiter, als ich :)))

Sieht phantastisch aus!! Und mit Marzipan......... lecker!

Coriandre hat gesagt…

Ich schliesse mich Nysa an und speichere das Rezept mal für das kommende Jahr!
ICH LIEBE GALETTE DES ROIS!
Aber bei uns in der Urschweiz findest Du das nie - also selber machen.
Danke für das feine Rezept!