Zwei Variationen von Blätterteig und Äpfel

Vor wenigen Tagen habe ich in meiner Tiefkühltruhe noch ein paar Blätterteigecken aus der Zeit meiner Durststrecke, also welche, die kein Butter beinhalten. Nichtsdestotrotz habe ich sie kurzerhand eingesetzt, für ein einfaches, dennoch sehr leckeres Essen, was sich auch sehen lässt.


Von Rezepte kann ich hier kaum sprechen, denn auf eine Ecke kam in dieser Reihenfolge:

Chicoreeschnitte

½ Apfel, (ungeschält), in sehr dünnen Scheiben geschnitten
5-6 Blätter Chicoree in Streifen
Dünne Scheiben Extra Mature Cheddar in der Mitte
Cumin, Kurkuma und Salz


und auf die andere Ecke:

Apfelschnitte

½ Apfel in 8 Scheiben geschnitten
Bruch von Rosapralinen (Mandeln in Rosa-Zucker, eine Spezialität aus Lyon und seiner Region)
Kleine Butterflöckchen


Beide Scheiben kamen für knapp 30 Minuten in den vorgeheizten Ofen (175°C), und wurden umgehend gegessen. Für ein ungeplantes Essen unbedingt zu empfehlen, denn die Vorbereitungszeit ist minimal, und sowohl Geschmack als auch Aussehen sind bei dem Aufwand kaum zu übertreffen.

Das Bruch von Rosapralinen habe ich in Paris bei G. Detou gekauft, auf der rue Tiquetonne (in der Nähe von Les Halles). Es wird traditionell in der Brioche de Saint-Genix und in der Tarte aux pralines roses eingesetzt.

Pralinen sind in Frankreich, zumindest in der südlichen Hälfte, immer Mandeln, die entweder mit Karamell oder mit Zucker überzogen sind. Was die Deutschen – und Belgier – Pralinen nennen, sind für uns "Chocolats". Grob erklärt: „un chocolat“ = „eine Praline“; „du chocolat“ = „Schokolade“.

Kommentare:

aude hat gesagt…

Tu es allée chez G. Detou dernièrement ?! ça fait une trotte depuis chez toi quand même ! mais pour des pralines, ça vaut le détour !

Véronique hat gesagt…

A 30€ l'aller retour en Thalys et le gîte et le couvert à l'arrivée, je n'hésite pas à faire le détour.

Hande hat gesagt…

Ich war auch G. Detou letzte Woche und hab die rosa pralinen beäugt...

Claudia hat gesagt…

Die rosa Pralinen sehen auf dem Apfelblätterteig sehr klasse aus! Hat bestimmt auch gut geschmeckt :-)