Die Rückkehr der keimenden Mikrowellenkartoffeln – Bio Version

Direkt nebenan gab es Standardkartoffeln, genau gleich verpackt, und nicht gekeimt...

Die erste Episode gibt es hier. Ich habe übrigens das Produkt kurz darauf nicht mehr gesehen.

Kommentare:

ostwestwind hat gesagt…

Soll ich diese - gekeimten - Kartoffeln in der Mikrowelle garen oder wie ist das zu verstehen?

Claudia hat gesagt…

Was sollen denn Mikrowellenkartoffeln sein? Haben die einen höheren Wassergehalt? Habe ich noch nie gesehen...

Michael hat gesagt…

Hmmm, vielleicht bekommen wir ja bald gentechnisch veränderte Kartoffeln, die man direkt gar ernten kann...? So eine Art Kartoffelsalat-Pflanze. :-)

Véronique hat gesagt…

Ja, man soll die komplette Schale, inklusiv Folie, die man nicht einstechen darf, für 9 Minuten bei 900 Watt in der Mikrowelle garen. Der Unterschied zwischen Standard- und Mikrowellenkartoffeln kenne ich nicht, ausser dass die letzere Sorte sich vermutlich nicht so gut verkaufen lässt, ansonsten hätte ich sie mal nicht gekeimt gesehen...

Michael, ich glaube, dass die Welt auf deine Idee gewartet hat. Ich schlage vor, dass es beim Neubau von Wohnungen automatisch in der Küche gepflanzt wird, damit sich auch das lästige Einkaufen gehen erübrigt. :-)

Anonym hat gesagt…

Oder man entwickelt eine Art Kartoffelbackmischung, die aus 20 Zutaten, aber nicht aus Kartoffeln besteht...
Allerdings heisst es wenigstens, dass auch Leute ohne kulinarische Prinzipien an etwas ohne E-Nummern kommen, so hat's vielleicht was gruseliges aber auch was gutes....

Strandi hat gesagt…

Oder man entwickelt eine Art Kartoffelbackmischung, die aus 20 Zutaten, aber nicht aus Kartoffeln besteht...
Allerdings heisst es wenigstens, dass auch Leute ohne kulinarische Prinzipien an etwas ohne E-Nummern kommen, so hat's vielleicht was gruseliges aber auch was gutes....