Pierre Marcolini

Ein Informant hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass am Montag, den 23. Januar, um 18.30 bei Phoenix TV eine Sendung über Pierre Marcolini ausgestrahlt wird.

Und wie der Zufall es manchmal will, ich war vor wenigen Stunden in seinem Geschäft auf der Grand Place des Sablons in Brüssel.

In meinem Reiseführer waren einige Zeilen über ihn zu lesen. Er sei ein relativer Newcomer, sehr interessant, aber als ich vor der Hausnummer gestanden habe, die in dem Buch angegeben war, habe ich nur laute lecker aussehenden Tartes gesehen.
Das find ich zwar sehr spannend, aber ich wollte zu den Chocolatier. Nach kurzer Zeit habe ich ihn auch gefunden: Er ist umgezogen, und befindet sich einige Häuser weiter, in einem schönen Eckhaus.

Die Boutique ist sehr edel: Auf dem Erdgeschoss stehen lange verglaste Theken, rechts am Eingang eine, hinter der sich einige Desserts zum mitnehmen angeboten werden, darunter ein Kuchen, der Delvaux gewidmet ist, der belgische Vuitton. Links steht eine sehr lange Theke. Da wird sowohl Schokolade als Tafelbruch angeboten, wie auch die Unterschiedlisten Pralinen, viele davon dekoriert. Hier muss ich gestehen, dass ich on den letzten Wochen soviel Pralinen gegessen habe, dass ich momentan wenig Lust dazu habe. Aber plötzlich habe ich mich zu einen dunklen Ort hingezogen gefüllt, der, obwohl sehr mysteriös, und beinah schwer zu erreichen - ich habe kurz an den Kölner Dom denken müssen, wenn gleichzeitig Leute die enge Treppe hoch- und runtersteigen - etwas anbieten sollte, der für meine jetzige Verfassung das richtige war: Ja, auf der ersten Etage der Boutique werden Tafel Schokolade angeboten. Da Marcolini seine Schokolade selber herstellt, was äußert selten ist (siehe dazu in Englisch diesen Beitrag zu Bernachon in Lyon), sollten seine Tafel Schokolade einmalig sein. Und anders als Pralinen halten sie einige Monate. Also werde ich heute nichts zu den Geschmack sagen können, aber ich freue mich sehr, demnächst seine Milchschokolade, seine schwarze Schokolade mit Pecannüsse und seine Kochschokolade testen zu können, und wenn meine Waage es nicht zulässt, mehr Schokolade zu essen, kann ich immer noch .das Armband tragen, das mit seinem Namen geprägt ist, und das zugunsten einer karitativen Einrichtung verkauft wird. Ist es nicht schön?

Ein Wort noch zu den Tartes, die ich an der ehemaligen Adresse gesehen habe. Sie werden auch von Pierre Marcolini hergestellt, und die Portion Tarte Amandine, eine Tarte mit Speculoos, Heidelbeere und Äpfel, die ich gegessen habe, war sehr lecker. Auf jeden Fall eine Idee zum Nachmachen, sollte ich mal auf schmackhafte Heidelbeeren zustoßen.


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schöne Tarte unter 22.1. entry. Is elle une tarte de spinach ou une tarte d'apfeln ?

dein "Informant"

Véronique hat gesagt…

Die Tarte ist aux Epinards.

Und ich habe heute festgestellt, dass ich Phoenix nicht empfangen kann... :-(

Véronique hat gesagt…

Unter http://wiegottindeutschland.blogspot.com/2006/03/wichtige-verbraucherinformation.html habe ich ein Kommentar zu der Schokolade veröffentlicht.

cpanel hosting webhosting hat gesagt…

WEB HOSTING

Can I Help You.. Yes If you want to get on the web. If you want to start learning about creating a web site of your own.. go to http://webhost11.com. to find out more about cpanel hosting webhosting ... We can help find a web host for you.